Sonntag, Juni 16, 2024

Widefield – M 35, NGC 2158, IC 443

In der letzten Zeit musste ich mich mit allerlei Problemen herumärgern. Große Probleme machte die Montierung, die einfach keine Positionierung mehr ordentlich zu Stande brachte. Es blieb mir also nichts anderes übrig das ganze Gerödel abzubauen und den Montierungskopf auseinander zu nehmen. Das hat etwas Besserung gebracht.

Dazu kam als nächstes das der WO FLT110 Schwierigkeiten mit dem Okularauszug macht. Da scheinen die letzten 10 Jahre Dauermontage draußen ihren Tribut zu fordern. Der Okularauszug ist kaum noch zu bewegen. Aus das zerlegen brachte keine Verbesserung. Leider weiß ich noch keine Lösung dafür.

Trotzdem wollte ich das kalte und klar Wetter ausnutzen. Eine Widefield-Aufnahme sollte es mal sein und das ganze mit der guten alten Canon 40da und dem IDAS-LPS-Filter. Ich wollte versuchen ein interessantes Feld abzulichten. Eine nette Zugabe gab es dann bei der Bildbearbeitung, dass noch ganz schwach (unten links) der Affenkopfnebel (NGC 2174) zu erkennen ist. Das hatte ich so nicht erwartet. Die Bearbeitung gestaltete sich einfach. Das übliche Canonrauschen und sehr wenig Vignettierung. Der 61EDPH ist scharf bis in die Ecken.

40 Aufnahmen a 3 Minuten mit dem 61EDPH, dazu schön Flats, BIAS und Darks:

M35, NGC 2158, IC443

 

Letzte Beiträge

Related articles

.tdi_46 .td-module-title a { color: #ffa301;}