Bildbearbeitung M52 und Bubble

Da es immer noch keine Aussicht auf klare Nächte besteht, habe ich meine Zeit in der Übung der Bildbearbeitung investiert. Der Frust vergangener Jahre habe ich immer noch nicht überwunden und schlage mit mit den Feinheiten, von Stacken, Align und Ebenen in Photoshop herum. Wer selber Astrofotos macht und anschließend bearbeitet, weiß ein Lied davon zu singen.

Ich habe mich inzwischen auf das Programm ImagesPlus und anschließenden Feintuning in Photoshop beschränkt. Das Programm ImagesPlus habe ich erst seit kurzem und so ganz hat es sich mir noch nicht erschlossen, besitzt aber kleine Feinheiten die erstaunlich sind. Mein Dank geht an Mark Hellweg für den netten Mailverkehr und den kleinen Schups das Programm zuzulegen.

Also habe ich mir das Bild von M52 (und Bubble) aus vergangenen Tagen genommen und meine neuenKenntnisse angewandt. Hier das alte Bild:

 

 

und hier die angewendeten Erfahrungen und neuen Kenntnisse. Wohlgemerkt ein Bild aus Oberhausen und immer noch knapp 500m neben meiner lieben Ruhrchemie:

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.