Sonntag, Juni 16, 2024

Projekt Gartensternwarte (Update 2)

Projekt Garten-Sternwarte 3

oder

Die Stunde des Schwagers

 

Nun, nach dem erfolgreichen ersten Start und einfaches Dauf-Los-Arbeiten, (HIER zu lesen), kam nun der Zeitpunkt sich etwas tiefgehender Gedanken zu machen. Die Frage tauchte auf, wie konstruiere ich das Dach und wie bewege ich es? Nach einigen zahllosen Diskussion in der Familie über Form und Aussehen des Daches, lief alles auf ein ganz normales Dach hinaus. Bloß, wie bewegt man es anschließend und verflixt noch mal, wie baut man eigentlich einen Dachstuhl? Das “Bewegen” war nach intensiver Recherge und einigen kurzen EMail-Kontakten zumindest im Groben klar. Auf jeden Fall sollte es auf zwei langen Leimholzbalken “geschoben” werden. Die waren im örtlichen Gartenbauhandel zu bekommen und nach knapp einer Woche auch angeliefert. Streichen, befestigen und fertig:

 

 

 

Okay, die erste etwas größere Hürde war geschafft. nun zur Konstruktion des Daches.

Die Frage war, wie baut man eigentlich ein Dach? Ich habe keine Anhnung davon, aber da gibt es doch jemanden ….. Der liebe Schwager – genau – derjenige der einem die einzige Schwester aus dem Leben reißt, sie dann heiratet und die mühsam investierte Arbeit die man als großer Bruder in die Erziehung seiner kleinen Schwester investiert, mit einem Schlag zunichte macht.

Also wurde es Zeit, die Rechnung etwas auszugleichen. Und was soll ich sagen. Er kann’s. Gut gemacht – er darf die Schwester behalten:

 

 

 

Nach ein paar Stunden Arbeit war das Grundgerüst des Daches fertig und konnte aufs Dach gehoben werden. Problemlos möchte ich betonen. Anschließend begutachtet der Meister sein Werk:

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Beiträge

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Related articles

.tdi_46 .td-module-title a { color: #ffa301;}