Sonntag, März 3, 2024

IC1396 in Halpha – Update

Update: Februar 2020

Irgendwie bin ich da völlig übers Ziel hinausgeschossen. Das ist mir erst jetzt bei einer Durchsicht meiner Bilder aufgefallen. Im Nachhinein ist das eine fürchterliche Bildbearbeitung, so das ich ganze noch mal neu gestartet habe. Vielleicht ist es doch besser eine Halpha-Aufnahme schwarz-weiß zu belassen. Also habe ich mich daran gemacht meine neuen Pixinsight Erfahrungen anzuwenden und das Bild neu zu bearbeiten. Man lernt eben niemals aus.

Hier also das Bild in der neuen Bearbeitung (vergesst also das untere Bild):

 

 

An dem Nebel IC1396, im dem der Elefantenrüsselnebel (IC1396A) eingebettet ist, versuche ich mich schon seit ein paar Jahren. Hier im Ruhrgebiet für mich eine echte Herausforderung. Mehr aus einer Laune heraus benutzte ich diesmal ein einfaches Nikonobjektiv das ich über einen Adapter mit der Atik460em verbunden habe. Dazwischen habe ein Halpha-Filter verschraubt in der Hoffnung, das dabei der Nebel viel besser auf dem Chip abgebildet wird.

Zwei Stunden Aufnahme (jeweils 8 Aufnahmen a 15 Minuten) mehr waren nicht drin, weil dann das Objekt hinter einem Baum verschwunden wäre. Denn optimalen Fokus (hier bei 100mm Brennweite) von Hand bei einem Objektiv zu finden, ist nicht ganz so einfach. Erstaunlicherweise klappte das irgendwie gut.

Bearbeitet habe ich das Bild mit PixInsight und Photoshop. Zur besseren Darstellung ist das Bild rot eingefärbt.

IC1396 in Halpha

 

Letzte Beiträge

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Related articles

.tdi_46 .td-module-title a { color: #ffa301;}